Regen

Du unermessliches Nass. Du kommst aus dem Himmel und fällst herab. Einfach so. Frei bist Du. Jeder einzelne Tropfen für sich. Frei. Doch ziellos?

Allein bist Du nur ein Tropfen. Doch mit der Kraft der anderen Tropfen füllst Du Ozeane. Du lässt Flüsse schwellen, die uns mitreißen.

Regen. Dein Klopfen auf meine Scheibe beruhigt. Es gibt diese unermesslich tiefe Erkenntnis nicht allein zu sein.

Mir hat mal jemand gesagt, dass wenn es regnet, die Engel des Herrn weinen. Was mag wohl grade der Grund dafür sein?




coded by nessus

Kommentar verfassen